Diese Suppe hat mehr als 10 verschiedene Zutaten und ist tatsächlich mit etwas mehr Aufwand und Zeit verbunden als die meisten Rezepte bei Catchef. Aber es lohnt sich! Diese Thai-Kokos-Erdnuss-Suppe schmeckt so lecker, dass ich mir jedes Mal wünsche, ich hätte eine noch größere Menge gekocht!

Die Inspiration für dieses Rezept ist die berühmte thailändische Tom Kha Gai. Bei meiner Variante fehlt allerdings das Fleisch und als besonders Highlight wird die Suppe mit Erdnussmus verfeinert. Statt Fleisch habe ich Garnelen verwendet. 

Das Rezept lässt sich aber schnell vegan abwandeln, indem die Garnelen einfach weggelassen werden oder mit Tofu ersetzt werden.


DSC_0132

Zutaten für 3-4 Personen

250g Bio-Garnelen oder  Tofu
2-3 Handvoll Austernpilze oder Champignons
2-3 Karotten
250g frischer Baby Blattspinat
1 halbe Packung Mie-Nudeln oder Reisnudeln

1 Dose Kokosmilch
3/4 L Gemüsebrühe
4 EL Erdnussmus
2-3 EL Sojasoße
1 Limette
3 TL gelbe Currypaste
Alternativ 3 TL (oder mehr) Thai Curry Gewürz
2 EL neutrales Öl (z.B. Diestelöl)
1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
3 Knoblauchzehen
1 halbe weiße Zwiebel
wer mag: 1-2 Frühlingszwiebeln und Bambussprossen
wer hat: Zitronengras

Zum Dekorieren und Abschmecken
1 rote Zwiebeln
1 Bund frischer Koriander
100g gehackte und geröstete Erdnüsse

23-1Bio-Garnelen auftauen lassen und mit Limettensaft und Knoblauch marinieren. 

23-2 Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und klein schneiden. Karotten in feine Stifte schneiden, Austernpilze achteln

23-3 Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer mit Currypaste anbraten und das Gemüse (bis auf den Blattspinat) dazugeben, alles mit Gemüsebrühe aufgießen, so dass es bedeckt ist, dann die Kokosmilch hinzugeben und alles 10-15 Minuten köcheln lassen.

23-4Anschließend den Spinat zur Suppe geben und weiter auf kleiner Flamme 5 Minuten köcheln lassen.

23-5 3-4 EL Erdnussmus zur Suppe geben und verrühren, zwischendurch mit Thai Curry-Paste oder Gewürz abschmecken.

23-6In einer Pfanne die Shrimps oder Tofu scharf anbraten und zur Suppe dazugeben.

23-7Damit die Nudeln nicht die ganze Flüssigkeit aufsaugen, falls die Suppe noch für den nächsten Tag reichen soll, können die Nudeln 3 Minuten in Salzwasser gekocht werden und erst auf dem Teller mit der Suppe serviert werden. Ansonsten einfach zum Abschluss in der Suppe 3 Minuten lang mitkochen.

23-8Die Suppe mit Sojasoße, Limettensaft und evtl. noch Salz und Pfeffer abschmecken.

23-9Zum Servieren die Suppe mit roten Zwiebelringen, frischen Koriander und gehackten Erdnüssen garnieren

DSC_0130

Bon Appétit!

Advertisements