Wenn man vielleicht nur zweimal in der Woche dazu kommt genug Zeit für ein langes und ausgiebiges Frühstück zu finden, dann sollte man das richtig zelebrieren! Zum Beispiel mit dieser raffinierten Art gekochte (besser: gebackenen Eier) zuzubereiten. 

Was ihr braucht? Ein Muffinblech, ein paar Scheiben Toastbrot, Eier, Butter und je nach Geschmack hier ein paar Anregungen für die weitere Füllung:

Ei in Toast4.jpg
Variante mit getrockneten Tomaten und frischer Petersilie

 

Ei in Toast_nah.jpg
…und hier mit Champignons, Tomaten und Parmesan

 

Bei der Füllung darf man also gerne kreativ sein. Kräuter, Champignons, getrocknete Tomaten oder Cocktailtomaten und  Parmesan– alles schon probiert und für gut befunden ;)!

Und hier nochmal alle Grund-Zutaten auf einen Blick:

4 Scheiben Toastbrot
4 Eier
Frische Kräuter
2 getrocknete Tomaten (dann weniger salzen!) oder Cocktailtomaten
2-3 kleine Champignons je nach Belieben
etwas Parmesan
etwas Butter
Salz, Pfeffer

23-1 Förmchen fetten und Toastscheiben vorsichtig hineinsetzen.  Toastkanten mit Butter bestreichen.

Ei in Toast2.jpg
…mit dem Muffinblech geht’s ganz einfach

 

23-2 Cocktailtomaten oder getrocknete Tomaten fein hacken. Champignons klein schneiden und kurz anbraten. Die Kräuter fein hacken.

23-3 Die Eier aufschlagen und vorsichtig in die Toast-Muffins geben. Falls das Eiweiß etwas zu viel ist, in diesem Fall nur bis zum Rand befüllen.

23-4 Alle anderen Zutaten hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

23-5 On Top: Geriebenen Parmesan drüber streuen. Und ab in den Ofen!
Bei 180 Grad ca. 10-15 Minuten backen.

Bon Appétit!

Ei in Toast3.jpg

Advertisements