Als Kind habe ich sie überhaupt nicht gemocht, die rote Bete. Ich erinnere mich noch gut daran,  wie ich im Kindergarten überredet werden musste es doch “wenigstens mal zu probieren”. Es gab dann diese geriffelten Scheiben in wabbliger Konsistenz und ohne jeglichen Geschmack- genug um mir den Appetit für lange Zeit auf die roten Knollen zu verderben.

Dass der Geschmack so miserabel war, lag eindeutig an der mangelnden Qualität. Diese eingeschweißten, fertig gekochten Rote Beteknollen aus dem Supermarkt sind zwar essbar, aber nicht wirklich geschmacksintensiv. Was für ein Unterschied dagegen unsere frisch vom Acker  geerntete Rote Bete- eine Geschmacksexplosion! Würzig, fruchtig, sauer, aromatisch…

…was mich zu diesen Lieblingsgerichten inspirierte:

Für ein Picknick ist ein Nudelsalat immer praktisch, pink eingefärbt durch ein frisches rote Bete- Dressing macht er auch noch richtig Eindruck!

thumb_Picknick-rote Beete_1024
Nudelsalat mit Rote Bete-Dressing- ohne Filter ;)- es ist wirklich grell pink!

Für 2-3 Personen braucht ihr:

400g     Spiralnudeln
3 El        saure Gürkchen
1             Dose Erbsen
1             Handvoll Kirsch/Cocktailtomaten
1             Avocado
2            Bio-Eier
2-3EL   Frische Kräuter
2 EL      Zitronensaft/Essig
2 EL      Olivenöl
2-3 EL  Yogurt
1             kleine Knolle Rote Bete, am besten frisch
+            jede weitere Zutat je nach Vorliebe
Salz und Pfeffer

Für den Nudelsalat:

1. Nudeln bissfest kochen max. 7 Minuten, abgießen und abkühlen lassen,
etwas Olivenöl drüber verteilen, damit sie nicht verkleben.

2. Eier hart kochen, mindestens 6- 10 Minuten, abschrecken, pellen und
klein schneiden, salzen.

3. Tomaten, Avocado und saure Gurken klein schneiden.

4. Alle Zutaten miteinander vermischen, salzen, pfeffern und frische
Kräuter dazugeben.

Für das Dressing:

1. Frische Rote Bete ungeschält für 20 Minuten kochen, danach schälen und
klein schneiden

2. In einem Mixer (mit Messern) die Rote Bete fein pürieren und 2-3 El
Yogurt und etwas Zitronensaft je nach Geschmack hinzugeben

3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken- Fertig!

Tipp: Am besten gebt ihr das Dressing erst kurz vor dem Servieren über
den Nudelsalat. Für das Picknick habe ich das Dressing in ein altes
Marmeladenglas gefüllt.

Achtung: beim Rübergießen wird man regelrecht geblendet! 😉

Schnell und einfach: Rote Bete-Kokosmilch-Suppe

Auch sehr lecker ist diese Kreation die – Rote Bete-Kokosmilch-Suppe. Sie entstand sehr spontan mit einem Rest Kokosmilch aus dem Kühlschrank.

Datei_002
Rote Bete-Kokosmilch-Suppe

Für 2 Personen braucht ihr:

2          gekochte Rote Bete Knollen (entweder frisch und selbst gekocht o.
gekochte aus dem Supermarkt)
125g    Kokosmilch
3/4l     Gemüsebrühe (1 TL Brühe gelöst in 3/4l Wasser)
1           halbe Zwiebel
1           Knoblauchzehe
2 El     Olivenöl
1-2 El Frische Kräuter
Salz, Pfeffer

1. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in Olivenöl anschwitzen
bis sie glasig werden

2. Rote Bete hinzugeben, kurz anbraten und mit Kokosmilch aufkochen
lassen

3. Nach 10 Minuten, die Gemüsebrühe hinzugeben, weitere 10 Minuten kochen

4. Die Suppe in einen Mixer füllen und pürieren oder mit dem Pürierstab
zerkleinern

5. Mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken- Fertig

Advertisements